28. Internationales Literaturfestival Leukerbad

Autorinnen & AutorenAutor:innen

Tash Aw

Malaysia

Tash Aw

Der malaysische Autor Tash Aw, geboren 1971, wuchs in Kuala Lumpur auf, bevor er nach Grossbritannien übersiedelte, wo er in Cambridge und Warwick Jura studierte. Heute lebt er in London. Erste Bekanntheit erlangte er durch seinen Roman Die Seidenmanufaktur «Zur schönen Harmonie» (2006). Aw wurde vielfach ausgezeichnet, sein Werk wurde in 23 Sprachen übersetzt. 2024 ist er Stipendiat des DAAD in Berlin.
Im Roman Atlas der unsichtbaren Welt (2009, aktuell vergriffen) verknüpft Aw ein persönliches Schicksal mit Reflexionen zu Indonesiens Weg in die Unabhängigkeit und den Themen Heimat und Integration. In Wir, die Überlebenden (2019, deutsch 2022) erzählt Aw von einem Arbeiter aus einem malaysischen Fischerdorf, der einen Weg zu Reichtum und Sicherheit sucht, sich von Job zu Job hangelt und schliesslich einen Wanderarbeiter aus Bangladesch ermordet. Aw zeigt in seiner genauen Schilderung sozioökonomischer Verhältnisse und der Analyse von Gewalt und Sprachlosigkeit, wie schnell ein Menschenleben kippen kann.
Im September erscheint die Geschichte seiner Familie, Fremde am Pier.


Wir, die Überlebenden. Roman. Luchterhand 2022
Die Seidenmanufaktur «Zur schönen Harmonie». Roman. Rowohlt, 2006
Alle: Aus dem Englischen von Pociao und Roberto de Hollanda

Zurück...

29. Inter­nationales Literatur­festival Leukerbad: 27.–29.6.2025