WHAT MATTERS

Am 10. Dezember 1948 wurde die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von der Generalversammlung der Vereinten Nationen im «Palais de Chaillot» in Paris verkündet. Dieses Datum gilt als historischer Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Die 30 Artikel gehören heute zum universell gültigen Wertekatalog und dienen zahlreichen Staatsverfassungen als Grundlage. Trotz der Anerkennung, die die Menschenrechte erfahren, klafft bis heute in vielen Ländern ein tiefer Graben zwischen Anspruch und Wirklichkeit.
Wir präsentieren in Leukerbad eine Videoarbeit von Ulrich Schreiber in Zusammenarbeit mit Norbert Kron, in der Autoren, Kulturschaffende, Kinder und Studierende aus aller Welt jeweils einen Artikel der Deklaration in ihrer Muttersprache vortragen. Bereits in acht Sprachen untertitelt, wurde «What Matters» während des Literaturfestival Berlin und bei Innsbruck International, der Biennale für zeitgenössische Kunst, präsentiert.

Ausgehend vom Film «What Matters», möchten Hans Ruprecht und Ali Ghandtschi das Projekt fortsetzen und Kulturschaffende bitten, Artikel der Menschenrechte in ihrer Muttersprache vorzutragen, um damit weitere Sprachen und Dialekte in den Kanon der Menschenrechte einzubinden. Als Film montiert und untertitelt, soll diese Arbeit sowohl auf Literaturfestivals um den ganzen Globus als auch zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2018 – dem 70. Jahrestag der Erklärung – in ausgewählten politischen Gebäuden in Deutschland, Frankreich und der Schweiz präsentiert werden.

What Matters Bisher haben wir Beiträge folgender Persönlichkeiten aufzeichnen können:

Nina Hoss, Deutschland
David Grossman, Israel
Ai Weiwei, China
Patti Smith, USA
Viktor Yerofeyev, Russland
Elnathan John, Nigeria
Nils Landgren, Schweden
Petina Gappah, Zimbabwe
Goce Smilevski, Mazedonien Herta Müller, Deutschland/Rumänien
Eva Mattes, Deutschland
Elfriede Jelinek, Österreich
David Van Reybrouck, Belgien
Wolf Biermann, Deutschland
Vivienne Westwood, Grossbritannien
Can Dündar, Türkei
Matina Gedeck, Deutschland
Haris Vlavianos, Griechenland
Pankaj Mishra, Indien
Paata Shamugia, Georgien
Anna Weidenholzer, Deutschland
Maite Carranza, Katalonien
Fadhil Al-Azzawi, Irak
Simon Rattle, Grossbritannien
Lina Meruane, Chile
Jennifer Clement, USA/Mexiko
Olena Herasymyuk, Ukraine
Alida Bremer, Kroatien
Michael Krüger, Deutschland
Bora Ćosić, Serbien
Peter Schneider, Deutschland
Bakhtyar Ali, Irak/Kurdistan
Serhij Zhadan, Ukraine
Rafael Cardoso, Brasilien
Nora E. Gomringer, Schweiz/Deutschland
Janne Teller, Dänemark
Jan Koneffke, Deutschland
Peter Stefan Jungk, Deutschland/USA
Priya Basil, Grossbritannien
Salman Rushdie, Grossbritannien/Indien

STARTSEITE
NEWSLETTER

LITERARISCHE WANDERUNG
23. Internationales Literaturfestival Leukerbad
29. Juni bis 1. Juli 2018