Übersetzungskolloquium mit Nora Gomringer

Übersetzerinnen und Übersetzer sind nicht nur besonders gewissenhafte Leser, sondern auch wichtige Vermittler zwischen Sprachen und Kulturen. In Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin (LCB) und unterstützt durch die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, das Centre de traduction littéraire Lausanne (CTL) und Palais Valais sind auch in diesem Jahr Übersetzerinnen und Übersetzer deutschsprachiger Literatur nach Leukerbad eingeladen.

Mit NORA GOMRINGER steht in diesem Jahr erstmals eine Dichterin im Mittelpunkt des Übersetzungsworkshops. Sie hat bislang sieben Lyrikbände veröffentlicht, zuletzt MORBUS im Verlag Voland & Quist, und gewann 2015 den Ingeborg-Bachmann-Preis. Sie arbeitet häufig mit Musikern und bildenden Künstlern zusammen, als Performance-Künstlerin ist sie weit über das deutschsprachige Gebiet hinaus bekannt. Sechs Übersetzerinnen und Übersetzer werden eingeladen, mit der Autorin an der Lösung von Entschlüsselungsproblemen und den stilistischen Herausforderungen ihrer Texte zu feilen. Geleitet wird das Seminar von Jürgen Jakob Becker (LCB).

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer berichten im Rahmen des Literaturfestivals Leukerbad von den Ergebnissen der Werkstatt und ihrer Arbeit als Grenzgänger zwischen den Kulturen.

Einblick ins Übersetzungskolloquium:
Samstag, 30. Juni 2018, 11.00 Uhr


www.lcb.de


STARTSEITE
NEWSLETTER

LITERARISCHE WANDERUNG
23. Internationales Literaturfestival Leukerbad
29. Juni bis 1. Juli 2018